"Er stellte das Kind in die Mitte!" Mk.9,36

28. Dezember 2018 Impulse

Zum Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen den Segen des göttlichen Kindes


„Er stellte das Kind in die Mitte“ (Mk. 9,36)

Dieses Bild ist die Mitte der Ikone: „Muttergottes des Zeichens“, angelehnt an das Wort,
der Engel, das den Hirten zugesprochen wurde:

…und dies soll Euch zum Zeichen sein: Ihr werdet ein Kind finden…( Jes. 7,14)

Das Weihnachtsfest lädt ein, uns dem Geheimnis der Geburt Gottes in unserer Welt, im Menschen, ja, in uns selber, anzuvertrauen. In IHM erfüllen sich die Worte der Schriftrolle: ER ist der Messias, der Gesalbte Gottes, der unter uns und in uns wohnen will, um uns zu erlösen.

In diesem Kind schaut Gott jeden von uns an. Wir werden durch seinen liebevollen Blick gesegnet und erhalten im Evangelium Seine heilenden Worte. An uns ist es, die Frohe Botschaft aufzunehmen, zu verinnerlichen und für unser Leben zu übersetzen, damit ER durch uns wirken mag. ER rundet unser Leben ab, Er der Sohn Gottes!


Dankbar für Sein Kommen in unser Leben feiern wir dieses Fest mit Freude und wünschen Ihnen allen gesegnete und erfüllte Weihnachten.

Ihre Clemensschwestern


Zurück

Volltextsuche